Schulprogramm

Das Schulprogramm

Das Schulprogramm erfährt mit der Einführung von QmbS eine Erweiterung. Die SE-Organisation des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Pfarrkirchen setzt sich aus folgenden Ebenen zusammen: 

 

  • SE auf Schulebene (Schulprogramm i.e.S.)
  • SE auf Abteilungsebene (Ziel- und Handlungsvereinbarungen = Abteilungsprogramme) + Ziel- und Handlungsvereinbarungen abteilungsübergreifender Fachbereiche (z.B. Deutsch, Sozialkunde, Schulberatung)
  • SE auf Lehrerebene (Individualprogramm)

Ziel dieser Unterteilung ist es, die Individualität jeder Abteilung hinsichtlich der Zielsetzungen in vollem Umfang zu gewährleisten (vgl. Absatz Abteilungsprogramm). Für Zielsetzungen, die über den Verantwortungsbereich einer Abteilung hinausgehen, werden Arbeitsgruppen, die sog. Q-Teams, eingesetzt. Die Koordination dieser Zielsetzungen wird in enger Zusammenarbeit mit dem Kollegium von den SE-Koordinatoren übernommen.

Grundlage aller Entwicklungsprozesse am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Pfarrkirchen sind die Leitsätze unserer Schule. Diese wurden einstimmig vom Kollegium als Arbeitsgrundlage anerkannt.

 

 Die Abteilungsprogramme

Unsere Leitsätze stellen einen Orientierungsrahmen für unser schulisches zielgerichtetes Handeln dar. Mit einem Abteilungsprogramm wird es möglich, diese allgemeinen Leitsätze in konkrete Handlungsziele und ausgewählte Entwicklungsvorhaben zu überführen. 

Das Abteilungsprogramm kann als „Regiebuch“ der Abteilung angesehen werden, das verbindlichen Charakter hat. Es konkretisiert die Leitsätze der Schule in Form von Plänen und Umsetzungsmaßnahmen, die erprobt und überprüft werden. Das Abteilungsprogramm ist das schriftlich fixierte Arbeitsprogramm jeder Abteilung.

Als Hilfestellung für eine strukturierte Herangehensweise dient die Vorlage "Ziel- und Handlungsvereinbarungen" (vgl. Bild)