Newsdetail

Stimme der Eltern

Christine Maßberger in den Berufsschulbeirat gewählt

Zur Elternvertreterin im Berufsschulbeirat wurde Christine Maßberger gewählt, ihr Stellvertreter ist Werner Lechner (2.v.r.). Beiden gratulierten die Studiendirektoren Günter Ilg (links) und Georg Grad. −Foto: Gruber

Quelle: pnp

Pfarrkirchen. Eltern vieler Schüler aus den drei Klassen des Berufsgrundbildungsjahrs(BGJ) für Schreiner und Zimmerer sind zur Versammlung in die Berufsschule gekommen. Bei dieser ging es auch um die Wahl der Elternvertreter im Berufsschulbeirat.

Diese Aufgabe übernimmt Christine Maßberger. Ihr Stellvertreter ist Werner Lechner. Das Gremium tagt einmal im Jahr unter dem Vorsitz von Landrat Michael Fahmüller und befasst sich mit grundsätzlichen Fragen zur Beschulung der Jugendlichen wie Blockunterricht oder Bildung von Fachsprengeln.

Zusammen mit seinem Kollegen Georg Grad stellte Studiendirektor Günter Ilg den Eltern das Berufliche Schulzentrum mit seinen rund 2300 Schülern vor. Die beiden Lehrkräfte informierten über den Unterricht der technischen Berufe im Bereich Metall, Elektro und Bau sowie Bau-Holz-Trockenbau. Jeder dritte Zimmerer und jede fünfte Schreiner in Niederbayern gehe in Pfarrkirchen zur Schule. "Ihre Töchter und Söhne haben mit der Entscheidung, einen Holzberuf zu erlernen, eine wichtige und richtige Entscheidung getroffen", unterstrich Ilg. Fachkräfte in diesen Bereichen würden verstärkt gesucht und besäßen Zukunftsaussichten.

Beim Gang durch die Werkstätten zeigten sich die Eltern von deren Ausstattung beeindruckt. Sowohl der Landkreis als auch die Josef-Haas-Stiftung investieren laufend in die Ausbildung der angehenden Schreiner und Zimmerer. Grad und Ilg wiesen noch darauf hin, dass Anmeldungen für das Berufsgrundschuljahr Schreiner und Zimmerer täglich an der Schulstelle Adam-Regensburger-Straße möglich sind. − gg