Newsdetail

Zur Fortbildung nach London

Kaufmännische Auszubildende fahren zu Studienaufenthalt in die britische Wirtschaftsmetropole

Auf die Studienreise nach London freuen sich schon die kaufmännischen Auszubildenden mit Organisator und Leiter des Fortbildungsaufenthalts, StR Christoph Kaiser (von links), sowie StR Sandra Farrell. Viel Erfolg wünscht auch der Leiter der Außenstelle Eggenfelden der Staatlichen Berufsschule Pfarrkirchen, Studiendirektor Richard Geier (rechts). −Foto: Kolb

Quelle: pnp

Eggenfelden. Zwanzig kaufmännische Auszubildende der Außenstelle der Staatlichen Berufsschule Pfarrkirchen (15) und des Beruflichen Schulzentrums Mühldorf (5) beginnen am kommenden Sonntag ihren dreiwöchigen Studienaufenthalt in der britischen Finanz- und Wirtschaftsmetropole London. Abschlussziel ist die Zusatzqualifikation "Kaufmann/-frau International".

Im Rahmen des EU-geförderten Programms "Erasmus+" besuchen die 20 Teilnehmer in London täglich betriebswirtschaftliche Seminare am European College for Business and Management. Für die angestrebte zusätzliche Qualifikation "Kaufmann/-frau International" (AHK) haben die Auszubildenden eine dreiteilige Prüfung zu bestehen.

Zur Vorbereitung auf die Bildungsreise hielt Initiator und Organisator, Studienrat Christoph Kaiser, in der BSZ-Außenstelle Eggenfelden einen "Preparation Course". "Dazu gehört auch ein Survivaltraining für London", wie er hinzufügt. Zu einem der sechs abendlichen Vorbereitungstreffen begrüßte Kaiser nicht nur seine Kollegin, Studienrätin Sandra Farrell vom BSZ Mühldorf, sondern auch den Leiter der Außenstelle Eggenfelden des BSZ Pfarrkirchen, Studiendirektor Richard Geier. "Ein sehr wichtiger, lehrreicher Auslandsaufenthalt und inzwischen ein Erfolgsmodell in sechster Auflage – so etwas gibt es nicht an jeder Schule", unterstrich Geier und verwies auch auf das die Zahl der Plätze übersteigende Interesse. − lb